Schülerplätze mit schrägem Blickwinkel zum Monitor sind nicht länger benachteiligt. Durchweg Vorteile für Betrachter, Nutzer und den Träger.

Optical Bonding beschreibt eine Klebetechnik mit der das LCD-Panel und die Schutzscheibe des Touchmonitors miteinander verbunden werden. Durch das Verkleben wird der sonst vorhandene Luftspalt zwischen den beiden Medien vermieden. So kann zwischen Display und Touchscreen kein Staub oder Feuchtigkeit wie Kondenswasser gelangen. Neben den deutlich verbesserten optischen Eigenschaften, entstehen weniger Reflexionen, eine höhere Stabilität und eine längere Lebensdauer. Das Ausfüllen des Luftspalts verhindert zudem Parallaxen-Fehler – für den Bediener befinden sich die Pixel exakt am Touchpunkt und nicht „hinter einer Glasscheibe“.

Das technisch aufwändige Verfahren hat durchweg enorme Vorteile:

(Klicken Sie auf die ⊕ für Erklärungen)

Einblickwinkel des Displays

Durch das Verkleben der Glasscheiben wird die Lichtbrechung reduziert – es entfallen zwei Brechungsebenen.  Dies ergibt einen deutlichen Gewinn der Ablesbarkeit, z.B. im direkten Sonnenlicht oder bei schrägem Blickwinkel und heller Umgebungsbeleuchtung.

Verbesserte optische Eigenschaften

Die Bilddarstellung wird brillanter und klarer, der Kontrast ist sehr viel höher.

Längere Lebensdauer

Durch das Eliminieren des isolierenden Luftspalts zwischen LCD-Panel und Glasscheibe, kann Wärme nach außen entweichen, es ergibt sich eine verbesserte Wärmeableitung.

Höhere Robustheit und Splitterschutz

Das Sandwich aus Panel und Schutzscheibe ist stabiler und widerstandsfähiger gegen mechanische Belastungen, das Gerät wird insgesamt robuster.  Der Monitor wird dennoch leichter, da die Schutzscheibe dünner ausfallen kann. Bei einem möglichen Bruch der Scheibe hält der Kleber Splitterteile zusammen.

Kondensation und Staubansammlung unmöglich

Da es keinen Luftspalt zwischen Display und Touchscreen-Scheibe gibt, kann auch keine Feuchtigkeit oder (Kreide-) Staub eindringen und sich absetzen. Eine Kondensation oder eine (Staub-) Wolkenbildung ist somit ausgeschlossen.

Verbesserte Haptik des Touchscreens

Durch das stabilisierende Bonding kann die schützenden Glasscheibe deutlich dünner ausgeführt werden. Der Parallaxenfehler ist damit minimiert. Neben einer massiven Gewichtsersparnis verbessert dies auch die Haptik der Toucheingabe beim Schreiben und Berührungsklick. Der Touchpunkt liegt exakt auf dem gewünschten Pixel und Schreibverläufe mit dem Stift sind exakt – so wie auf Papier gewohnt.

Was ist Optical Bonding? EIZO beantwortet dies anschaulich in Video und Bildern hier ..